Die Gemeinwohl-Ökonomie – ein ethisches Wirtschaftsmodell


„Diese Wirtschaft tötet!“, hat Papst Franziskus in seiner „Evangelii Gaudium“ verkündet. In der Enzyklika „Laudato si“ fordert er, die Ökonomie zu verändern.

Die Gemeinwohl-Ökononmie (GWÖ) ist eine Bewegung hin zu einem ethischeren Wirtschaftsmodell, in der Motive und Ziele von Gewinnorientierung und Konkurrenz hin zu Gemeinwohlstreben und Kooperation „umgepolt“ werden. Die GWÖ sieht Menschenwürde, Solidarität und Gerechtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit, Transparenz und Mitentscheidung als zentrale Werte des menschlichen Handelns. Das Wohl von Mensch und Umwelt wird zum obersten Ziel des Wirtschaftens.

Termin: Dienstag, 25.09.2018 von 19.30-21.00 Uhr
Referent: Franz Galler, Ainring

Ort: Berchtesgaden, Pfarrheim (nicht wie angekündigt im Kolpingheim!)

53 total views, 1 views today